Beziehungs-Wellness


Im Alltag eine lebendige, glückliche und harmonische Beziehung zu leben, kann gelingen. Es gibt sie, die Zauberformel für gelungene Beziehungen:

 

"Und plötzlich weißt du: Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen."

(Meister Eckhardt)

 

Wie funktioniert diese Zauberformel  im Alltag? "Bevor es zur Krise kommt, handeln."

 

Dazu biete ich Selfness-Stunden für Frauen, Männer und Paare an, in denen ich jeder/m Frau/Mann oder Paar Werkzeuge mitgebe, um im Alltag den Zauber des Anfangs nicht völlig aus den Augen zu verlieren. In Einzelstunden oder in Gruppensettings lernst du diese Werkzeuge in deinem alltäglichen Leben anzuwenden.

 

Es ist nicht immer die Liebe, die verloren geht, wenn zwei Menschen sich "auseinanderleben", sondern das Unvermögen, Gefühle in Worte zu fassen, Missverständnisse in den Worten, die wir wählen, da jeder Mensch seine einzigartige Sprache spricht und sich mit der des Partners/der Partnerin nicht immer zurechtfindet.

Eine Partnerschaft ist auch ein aufeinander zugehen, ab und an sich die Freiheit zu nehmen den eigenen Weg zu gehen und doch, immer wieder, gemeinsam in die gleiche Richtung zu blicken.

Ich zeige Paaren eine Möglichkeit, Gefühle in Worte zu kleiden. Dies sind Stunden für Menschen, die ihre Liebe lebendig halten wollen, die ihre Liebe wieder entdecken wollen, die einander besser verstehen wollen, für Frau oder Mann, für junge Paare, für ältere Paare, für Paare, die sich schon selbstverständlich geworden sind, für Paare, die gemeinsam in Liebe alt werden wollen, für verheiratete und nicht verheiratete Paare.

 

Vielleicht hilft eine Liebesformel von dem Psychologen Yvon Dallaire oder eine kleine Beziehungsgeschichte um zu erkennen, wie wertvoll es sein kann, vor der Krise zu handeln:

 

"Glückliche Paare gehen mit Meinungsverschiedenheiten durchs Leben.

Sie haben aber beschlossen,

lieber glücklich zu sein, als Recht zu haben."

Eine kleine Beziehungsgeschichte:

 

Verliebt, verlobt, verheiratet…. Trennung?

 

Eine Frau war verzweifelt und lag den lieben langen Tag mit ihrem Mann im Streit. Es begann mit kleinen Nichtigkeiten und endete jedes Mal im großen Gezeter und stand kurz vor Handgreiflichkeiten. Sachen flogen dann durch die Luft und für die Nachbarn war es täglich eine Life-Show nach dem Motto: "Da steht bald eine Trennung ins Haus".

Sie wusste sich überhaupt kaum noch Rat und vertraute all ihre Sorgen einer wirklich guten Beziehungsberaterin an. Die hatte viel Erfahrung, wie man mit solchen Dingen umgeht.

Die Beraterin sagte also: Liebe Frau, bei so vielem, was ihr Mann ihnen nun schon angetan hat, sollten sie ihm einen richtigen Denkzettel verpassen, dass er sein ganzes Leben daran denkt.

„Wie soll das gehen?“, fragte sie. 

„Sie werden ihn einen Monat so richtig verwöhnen, Sie stehen wieder früh mit ihm auf, richten liebevoll das Frühstück her und führen ein freundliches Gespräch mit ihm. Dabei vergessen sie nicht, auf die kleinen Zärtlichkeiten zu achten, die sie pflegten, als die Liebe noch im Bauch kitzelte und alles voller Schmetterlinge war.

Rufen Sie ihn an, wenn er arbeitet, ob es ihm gut geht und welches Lieblingsgericht sie ihm bereiten sollen und was er gern zum Nachtisch hätte.

Holen Sie ihn mit einem zarten, aber inniglichen Kuss von der Arbeit ab und machen Sie sich Gedanken, wie schön Sie den Abend verbringen werden...

...Dann nach 4 Wochen aber, wenn er nicht mehr damit rechnet, dann lassen Sie ihn, nachdem Sie ihn in den Himmel gehoben haben bei ihren Nachbarn, so richtig fallen, indem sie ihn den Scheidungsantrag vorlegen und ausziehen.

Dann, also in 4 Wochen sehen wir uns hier wieder und wir beraten, wie es weitergeht.“

Die Frau verabschiedete sich und tat alles in Sachen Liebe, wie ihr aufgetragen wurde. Kurz vor Ablauf der 4 Wochen kam es unverhofft zu einer Begegnung zwischen der Frau und ihrer Beraterin im Kaufhaus. Die Beraterin sah sie lachend mit ihrem Mann und beide Gesichter waren voller Freude und Ausgeglichenheit. Der Ehehimmel hing augenscheinlich friedlich über dem Paar.

Da erkannte sie plötzlich die Beraterin und sagte: "Gut, dass ich sie sehe, ich möchte den Termin zum Monatsbeginn absagen, es hat sich erübrigt.“

(Verfasser unbekannt)

 

In der heutigen Zeit werden Trennungen oft viel zu schnell vollzogen. Wenn wir so wie in dieser Geschichte, aus dem Teufelskreis der Lieblosigkeit und Vorwürfe ausbrechen und stattdessen den Partner völlig unerwartet mit Liebe, Verständnis, Zuwendung und Freude begegnen würden, dann wäre unsere Chance, die Beziehung, egal mit wem, zu retten, sehr viel größer.

 

Partnerschaft ist auch die Begegnung zweier Inneren Kinder, die gemeinsam wachsen dürfen

und Herzensgespräche sind wichtig und richtig in einer Partnerschaft auf Augenhöhe.

 

 

Du entscheidest durch dein Handeln, ob Du in Liebe oder Hass lebst und auch,

ob der Zauber des Anfangs in deiner Beziehung lebendig bleibt.

 

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... - was danach kommt ist harte Arbeit!"

Und diese Beziehungsarbeit wird mit tiefer Liebe, Fülle und Glück belohnt.

Anmeldungen für Einzel- , Paar- oder Gruppensitzungen werden sehr gerne telefonisch oder über das Kontaktformular entgegengenommen.